Aktuelles vom Gartenbauverein

Wir wünschen Ihnen ein schönes und erfolgreiches Gartenjahr 2019

 

Eine unterestützenswerte Idee zur Dorfentwicklung in Oberhausen:

 

zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“

 

Der Gartenbauverein Huglfing-Oberhausen unterstützt das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ . Damit soll ein neues Naturschutzgesetz geschaffen werden, mit dem Ziel, das Artensterben in Bayern zu stoppen, z.B. durch Vernetzung verbliebener Lebensräume , Verzicht auf Pestizide, Anlegen von Blühwiesen etc.. Benötigt werden dafür ca. 950000 Unterschriften in ganz Bayern. Eintragen kann man sich auf den Gemeinden zwischen dem 31. Januar und dem 13. Februar 2019. Alle, die etwas gegen das Insektensterben unternehmen wollen, sind aufgerufen, sich zu beteiligen, damit die fast 1 Mio Unterschriften auch tatsächlich zusammenkommen.

„DAS GROßE INSEKTENSTERBEN“,  ZDF Film auf ARTE 2018 gezeigt

Viele Arten sind für immer verloren. Das Ausmaß des Artensterbens ist so immens, dass einige Forscher fürchten, der Kreislauf des Lebens gerate ins Wanken. Nicht nur der Rückgang der Bienenpopulation, das massenhafte Insektensterben insgesamt hat schlimme Folgen – und zwar für alle Erdbewohner. Welche? Hochkarätige Wissenschaftler aus der ganzen Welt geben erschreckende und aufrüttelnde Antworten. Das Insektensterben ist viel umfangreicher und folgenschwerer als gedacht. Viele andere Tiere ernähren sich von Insekten. Auch helfen sie dabei, totes Gewebe in nährstoffreiche Böden umzuwandeln. Darüber hinaus regulieren sie sich sogar gegenseitig. Vom Menschen als Schädlinge betrachtete Spezies sind oft die bevorzugte Beute von nützlichen Jägern. Der massive Eingriff des Menschen hat das funktionierende Gleichgewicht in der Welt der Insekten jedoch in eine gefährliche Schieflage gebracht. Unter anderem chemische Gifte, die fortschreitende Versiegelung der Böden und, großflächiger Düngemitteleinsatz setzen der artenreichsten Tierklasse der Erde zu. Die Dokumentation gibt Einblick in aktuelle Studien und erklärt, woran es krankt und wo dringender Handlungsbedarf besteht. Noch gibt es Hoffnung. Zwar sind viele Arten unumkehrbar verloren, das Massensterben im Reich der Insekten könnte aber noch aufgehalten werden – allerdings nur, wenn der Mensch endlich anfängt gegenzusteuern. Die Zeit wird knapp.

Beispiele und Ideen, die Sie im eigenen Garten als Insektenhilfe verwirklichen können, finden Sie hier auf unserer Homepage in den „Gartentips“ , zum Beispiel beim Thema Gartengestaltung u.a..